Kalter Hund

Gorgonzola-Walnuss Dip
13. März 2019
Wie viel Frühling passt auf eine Scheibe?
20. März 2019

Jeder kennt und liebt diesen Kuchen. Die Rede ist von Kalter Hund. Dieser Kuchen hat rein gar nichts mit einem haarigen Vierbeiner mit kalter, nasser Schnauze zu tun. Viel mehr mit jeder Menge Schokolade. Wir verpassen dem Klassiker heute ein Update, denn in unserer Version sind keine Kekse sondern LEICHT&CROSS Scheiben enthalten. Was auch sonst! Seid ihr dabei?

Das braucht ihr dafür:
  • 150 Gramm Vollmilchkuvertüre
  • 300 Gramm Zartbitterkuvertüre
  • 270 Gramm Kokosfett
  • 2 Eier
  • 60 Gramm Puderzucker
  • 2 Esslöffel Backkakao
  • 150 Gramm LEICHT&CROSS Goldweizen

Außerdem eine Kastenbackform und etwas Frischhaltefolie

Und so einfach gehts:
  1. Die Kuvertüre grob hacken und zusammen mit dem Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen.
  2. Eier, Puderzucker und Kakaopulver schaumig schlagen und die geschmolzene Kuvertüre-Kokosfett-Mischung unterrühren.
  3. Backform bereitstellen und mit Frischhaltefolie auslegen (alternativ geht auch eine Form aus Silikon, dann funktioniert es auch ganz ohne Frischhaltefolie). Den Boden der Form mit der Schokomasse bedecken. Dann die erste Lage LEICHT&CROSS auf der Schokolade verteilen. Anschließend wieder Schokomasse darüber geben, dann wieder LEICHT&CROSS und so weiter bis alles aufgebraucht ist. Die letzte Schicht sollte aus reichlich Schokomasse bestehen.
  4. Den fast fertigen Hund jetzt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  5. Am nächsten Tag stürzen und nach Belieben noch dekorieren.

Kuchen ist voll euer Ding? Dann probiert doch mal unseren leckeren No-Bake-Cheesecake.

 

 

Leicht&Cross Logo