No-Bake-Frischkäsetörtchen mit Orangenspiegel

Quick and Yummi: Grünkohlsalat mit Hummus und LEICHT&CROSS
14. Januar 2020

Ihr wollt für den Kaffeeklatsch mit eurer Freundin etwas Schönes vorbereiten oder euch selbst einfach etwas Gutes tun, seid aber kein Bäckermeister? Kein Problem! Unsere No-Bake-Frischkäsetörtchen sehen nicht nur fantastisch aus und schmecken auch so, sondern sie kommen auch ganz ohne den Gang in den Backofen aus. Alles was ihr braucht sind Dessertringe, einen Topf, einen Kühlschrank und etwas Geduld. Habt ihr alles da? Na dann könnt ihr ja gleich loslegen!

Besondere Anlässe erfordern auch besondere Getränke? Dann schaut euch doch mal unser Rezept für Eiskaffee mit selbstgemachter Mandelmilch an!

Das braucht ihr für 5 Törtchen (Ø 8cm):
Für den Boden
  • 60 g zerbröselte LEICHT&CROSS, entspricht circa 8 Scheiben
  • 25 g Zucker
  • 50 g geschmolzene Butter
Für die Frischkäsecreme
  • 200 g Frischkäse
  • 150 g Sahne
  • 20 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 Blatt Gelatine
Für den Fruchtspiegel
  • 250 ml Orangensaft
  • 3 Blatt Gelatine
Zur Dekoration
  • 3 Orangenscheiben
  • Eine Handvoll Haferflocken
  • Honig
Und so einfach gehts:
  • Zerbröselt die Scheiben LEICHT&CROSS fein. Vermischt die entstandenen Krümel mit dem Zucker und der geschmolzenen Butter und füllt die Masse in die Dessertringe. Drückt sie etwas fest, sodass ein guter Boden für euer Frischkäsetörtchen entsteht, und stellt sie dann kalt.
  • Für die Füllung weicht ihr die Gelatine in kaltem Wasser für 5 Minuten ein. Verrührt in der Zwischenzeit den Frischkäse mit Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft. Drückt die Gelatine aus und löst sie in einem Topf bei geringer Temperatur auf.
  • Gebt 2 EL von der Frischkäsemasse zu der Gelatine und rührt sie glatt. Rührt dann die Gelatine in die restliche Frischkäsemasse.
  • Schlagt die Sahne steif und hebt sie unter die Frischkäsemasse. Füllt die Creme nun ebenfalls in die Dessertringe und stellt sie für mindestens eine Stunde kalt.
  • Auch für den Fruchtspiegel weicht ihr zunächst die Gelatine in kaltem Wasser ein. Drückt sie dann aus und löst sie in einem Topf bei geringer Temperatur auf.
  • Gebt 2 EL des Orangensafts zur Gelatine und rührt sie glatt. Verrührt dann die Gelatine-Saft-Mischung mit dem restlichen Orangensaft. Füllt die Mischung in die Dessertringe auf die Creme und stellt sie noch einmal für mindestens eine Stunde kalt.
  • Löst die gekühlten Törtchen mit einem scharfen Messer vorsichtig von den Dessertringen und stellt sie auf einen Teller oder eine Kuchenplatte, je nachdem, wie ihr sie anrichten wollt.
  • Eure Törtchen könnt ihr abschließend mit geviertelten Orangenscheiben sowie Haferflockencrunch garnieren. Karamellisiert dafür einfach die Haferflocken in einer Pfanne mit Honig, bis sie schön kross und crunchig sind.

Jetzt steht einem entspannten Nachmittagskaffee mit einem (oder vielleicht auch mehreren) leckeren Törtchen nichts mehr im Weg. Lasst es euch schmecken!

 

 

 

Leicht&Cross Logo