Eure Gartenparty

Blumenkohl mit Lachs
21. August 2019
Pfirsich-Zitronen-Tarte
23. August 2019

Der Sommer kommt wieder und wir können die Zeit mit Freunden im Garten genießen. Warum dann nicht gleich eine Party draus machen? Wir zeigen euch, wie ihr mit ein paar Handgriffen euren Garten verschönert und ihn zum Party-Hotspot werden lasst.

Lampion-Kette selber machen

Entweder von Ast zu Ast oder zwischen den Schirmen macht sich eine Lampion-Kette immer am besten. Dazu braucht ihr zu allererst eine handelsübliche Lichterkette (z.B. aus dem Baumarkt). Bedenkt bei der Position der Lampion-Kette, dass auch immer eine Steckdose in der Nähe sein sollte. 😉 Es sei denn ihr verwendet eine Lichterkette mit Batterie. Für die Lampions selbst nimmt man einfache 0,2-l-Pappbecher aus dem Drogerie- oder Supermarkt – und zwar genau so viele, wie es Lichter an der Lichterkette gibt. Jeder Pappbecher wird alle 3 cm rund 3 cm tief eingeschnitten (am besten vorher Länge und Abstand markieren). Die entstehenden Laschen werden dann jeweils so beschnitten, dass ein längliches gleichschenkliges Dreieck entsteht. Alle Dreiecke nach innen knicken, den Becherboden mit einem Cutter kreuzweise einschneiden, jeden Becher über ein Licht stülpen. Et voilà, eure Lampion-Kette ist fertig.

Windlichter aufhübschen

Windlichter lassen sich ganz einfach gestaltet. Ihr nehmt einfach Wassergläser und selbstklebende Folie. Die Motive könnt ihr auf der Folie vorzeichnen und mit einem Cutter ausschneiden udn auf die Gläser kleben. Je eine Kerze hineinstellen und fertig! Das gleiche könnt ihr auch mit Brottüten Machen, die ihr über das Glas stülpt. Die Kerze wirft durch die Brottüten ein warmes Licht ab.

Plätze für die Sommerparty

Richtet am besten kleine Inseln ein, wo man Platz nehmen kann und keine große Tafel. So kommen eure Gäste einfacher miteinander ins Gespräch. Farblich könnt ihr die Deko an den Farben der Blüten im Garten anpassen.

Blumenkränze

Als zusätzliches Benefit könnt ihr euren Gästen als Geschenk oder Deko, Blumenkränze zum selber binden anbieten. Ihr braucht dazu nur eine Schere, eine Zange, Draht und Floristen-Tap (gibt’s im Blumenladen). Messt mit dem Draht euren Kopfumfang ab und verdoppelt diese Länge. Schneidet den Draht anschließend mit der Zange ab und verdreht ihn. Formt anschließend einen Drahtkranz daraus. Umwickelt den Drahtkranz komplett mit dem Floristen-Tape. So blitzt der Draht am Ende nicht unschön durch und die Blumen lassen sich besser aufbinden. Kürzt die Blumen auf ca. 5 cm und entfernt die Blätter. Kürzt das Grün ebenfalls auf ca. 5 cm. Bündelt kleine zarte Blüten mit dünnen Stängel zusammen mit einer größeren Blüte zu kleinen Paketen, indem ihr das Floristen-Tape ein paar Mal um die Stängel wickelt. So könnt ihr den Blumenkranz leichter binden und die Stängel brechen nicht so schnell ab. Beginnt jetzt damit, den Blumenkranz mit Blüten und Blumenpäckchen zu bebinden. Legt dafür eine Blume an, haltet den Drahtkranz und die Stängel in einer Hand fest und wickelt mit dem Floristen-Tape stramm dreimal um die Stängel und den Drahtkranz, bis beides fest verbunden ist. Legt nun die zweite Blüte ganz dicht hinter die erste an und umwickelt auch diese mit dem Tape. Geht nach diesem Prinzip weiter vor und bindet Blüte für Blüte oder Grün auf den Drahtkranz. Wenn ihr nur den vorderen Bereich des Drahtrings mit Blüten bebinden möchtet, dann bekommt ihr einen besonders schönen Abschluss, wenn ihr jeweils am Anfang und am Ende eine längliche Blüte in der entgegengesetzten Richtung an den Kranz bindet. Steckt die Blüte dazu unter die bereits angebundenen Blumen und wickelt das Tape in den Stil und den Kranz herum. Hier müsst ihr vorsichtig vorgehen, damit ihr keine Blume abbrecht. Wie lange sich eure DIY Flower Crown hält, richtet sich zum einen danach, welche Blumen ihr verwendet. Besonders lange halten sich Blüten mit festen, harten Stängeln wie z. B. Rosen, Wachsblumen oder Nelken. Zarte Blüten wie Wiesenblumen oder Kamille sehen hingegen weniger lange frisch aus. Außerdem ist es wichtig, dass ihr den Blumenkranz stramm und dicht bindet, denn so halten die Blüten insgesamt länger, als würdet ihr den Kranz locker binden.

 Wenn die Deko steht fehlt natürlich noch das Menü. Zum dippen und knuspern eignet sich natürlich am besten unser LEICHT&CROSS.
Leicht&Cross Logo