Dutch Braid, Fishtail Braid, Man Braid: So kommt ihr stylisch durch den Sommer

Summer Feeling – 3 leichte Outfits fürs Büro
24. Juli 2018
Leckerer No-bake-Cheesecake
30. Juli 2018

Ihr seht im Moment auch überall diese tollen Flecht-Frisuren? Ob auf Festivals, auf Hochzeiten oder beim Bummeln in der Stadt. Wir haben gute Nachrichten für euch: Das könnt ihr auch! Wir geben euch ein paar Tipps für die perfekte Flechtfrisur und zeigen euch dann drei angesagte Looks für diesen Sommer. Und Überraschung! Auch für Männer ist etwas dabei. 😉

Hier kommen unsere Top-Tipps, damit es mit dem Flechten auch sicher klappt:

  1. Am besten gelingen die Frisuren mit Haaren, die nicht frisch gewaschen sind.
  2. Falls die Haare trotzdem noch rutschig sind und nicht halten wollen, einfach etwas anfeuchten, oder vorher mit einem Festiger oder einem speziellen Flecht-Spray bearbeiten.
  3. Vor jedem Flechten: Die Haare einmal komplett durchkämmen!
  4. Falls mal eine Strähne nicht so will wir ihr, oder ihr sie vergessen habt, steckt sie hinterher einfach mit ein paar Haarnadeln fest. Die kann man super in den Zöpfen verstecken und ihr müsst nicht noch einmal von vorne beginnen.
  5. Für einen lockeren Zopf und den angesagten Undone-Look,  nach dem Flechten ein paar Strähnen aus der Frisur herausziehen. Den Zopf lasst ihr größer aussehen, indem ihr die einzelnen Strähnen vorsichtig nach außen zieht.
  6. Mit ein paar kleinen Accessoires wie Glitzer, Blumen oder auch einer Haarkette verleiht ihr eurer Frisur ganz einfach das gewisse Etwas.

Flowery Fishtail Braid

Das braucht ihr: Haarbürste, Kleine Haargummis, Blumen, evtl. Schaumfestiger und Haarspray

Am vorderen Kopf über den Ohren jeweils rechts und links eine Strähne abteilen, nach innen zwirbeln und hinten mit einem kleinen Haargummi zusammenbinden. Das gleich noch einmal wiederholen. Die beiden so am Hinterkopf entstandenen Zöpfe zusammennehmen und nochmal gut durchkämmen. Dann in zwei gleich große Strähnen aufteilen. Auf der rechten Seite beginnen und von außen eine kleine Strähne abtrennen und über die Mitte zu der linken Strähne hinzufügen. Nun eine kleine Strähne von der linken Seite abtrennen und über die Mitte zur rechten Strähne hinzufügen. Mit der Größe der Strähnen kann man gut experimentieren, allergings sollten sie in einem Zopf immer die gleiche Größe haben. Je kleiner die Strähnen, desto feiner wirkt der Zopf. Wenn die Strähnen etwas größer sind, geht es allerdings schneller. Das gleiche Prinzip bis zum Ende des Zopfes anwenden und unten mit einem kleinen Haargummi fixieren. Jetzt müsst ihr den Zopf nur noch etwas auflockern und die Blumen in die Haare stecken.

 

Glitter Dutch Braid

Das braucht ihr: Haarbürste, Stielkamm, kleine Haargummis, Haarnadeln, Haarspray, evtl. Schaumfestiger, Haarglitzer

Zu Beginn die Haare gut durchkämmen und am oberen Kopf rechts und links einen Scheitel ziehen. Der Zopf liegt am Ende in der Mitte. Vorne am Kopf eine kleine Strähne abtrennen und in drei ungefähr gleich große Teile teilen. Die rechte Strähne unter die Strähne in der Mitte legen. Jetzt befindet sich die rechte Strähne in der Mitte und die mittlere Strähne ist nach rechts gewandert. Nun die linke Strähne unter die Strähne in der Mitte legen. Bevor die rechte Strähne nun wieder in die Mitte gelegt wird, wird eine weitere Strähne von außen dazugenommen. Mit der linken Strähne genauso verfahren. So werden nach und nach immer mehr Haare von außen in den Zopf eingeflochten. Dabei immer darauf achten, innerhalb der beiden zu Beginn gezogenen Scheitel zu bleiben. Bis zu dem Punkt flechten an dem ihr gerne den Dutt hättet und den Zopf mit einem Haargummi fixieren. Den Zopf dann bis zum Ende flechten, ohne weitere Haare dazuzunehmen und auch mit einem Haargummi fixieren. Den Zopf etwas außeinanderziehen und den unteren Teil zu einem Dutt legen und gut mit Haarnadeln feststecken. Zum Schluss den Glitzer auftragen. Falls ihr keinen flüssigen Glitter habt, einfach mit etwas Haargel vermischen. Mit den Fingern oder mit einem Pinsel am Scheitel auftragen und nach unten verlaufen lassen. Zum Schluss das Ganze mit Haarspray fixieren.

 

Man Braid

Das braucht ihr: Haarbürste, kleine Haargummies, evtl. Schaumfestiger und Haarspray

Kennt ihr schon diesen neuen Trend? Auch Männer können sich jetzt die Haare flechten und wir haben es natürlich direkt ausprobiert. Eine gewisse Haarlänge braucht es dafür natürlich schon, aber versucht es doch einfach selbst. Auch hier, vor dem Flechten die Haare gut durchkämmen. Dann vorne am Kopf eine kleine Strähne abtrennen und in drei ungefähr gleichgroße Teile teilen. Die rechte Strähne unter die Strähne in der Mitte legen. Dann die linke Strähne unter die Strähne in der Mitte legen. So fortfahren aber zu jeder Strähne etwas Haare von der Seite mit dazu nehmen. Bis zu den Haarspitzen weitermachen und den Zopf mit einem Haargummi fixieren. Für mehr Halt könnt ihr den Zopf am Ende noch mit etwas Haarspray fixieren. Falls das gut klappt, könnt ihr auch versuchen, die Strähnen über, statt unter die Mitte zu legen. So enttsteht nochmal ein ganz anderer Look.

 

 

Leicht&Cross Logo